Weg von Twitter

Ich war noch nie ein Freund von Twitter und habe daher auch nie einen Account gehabt. Wie bei den anderen zentralen Dienstleistungen – Facebook, Google, etc. – liegen Deine Daten auf einem zentralen Server und Du hast keinen Einfluss darauf, was mit Deinen Daten geschieht.

Doch auch hier gibt es eine open source Alternative – GNUsocial bzw. Mastodon.

Mastodon ist ein dezentrales Netzwerk von vielen Instanzen. Die Anmeldung und Einrichtung ist in wenigen Minuten erledigt. Für Die Anmeldung benötigst Du eine E-Mail Adresse und einen selbst gewählten Benutzernamen und ein Passwort.

Für Android gibt es mehrere Clients. Ich nutze Tusky, welches sowohl bei F-Droid als auch im Play Store zur Verfügung steht.

Auf meinem Desktoprechner nutze ich Tootle, welches bei elementaryOS über das AppCenter installierbar ist.

Einrichtung eines Accounts

  1. Eine Instanz wählen Liste (z.B. mastodonten.de)
  2. Anmelden mit E-Mail, User Name, Passwort
  3. Du bekommst eine Bestätigungs E-Mail, dort den Link zum verifizieren anklicken
  4. Den Client auf dem Smartphone, Tablet, PC installieren
  5. Im Client die User Daten eingeben
  6. FERTIG

Nun kannst Du ganz einfach Beiträge erstellen und diese öffentlich oder nur Folgenden freigeben. Weiterhin kannst Du anderen Usern folgen. Um mir zu folgen suche nach @ingos@mastodonten.de. Auch wenn Du Dich bei einer anderen Instanz angemeldet hast, kannst Du mir folgen.

Ich selbst folge: @Digitalcourage@chaos.social, @elementary@mastodon.social, @omgubuntu@botspin.space

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mich mit der Installation einer eigenen Instanz beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.