Firefox 34 – Hello

Firefox hat in der Version 34 "Hello" integriert. Schon mit früheren Versionen von Firefox waren WebRTC Dienste möglich wie z.B. palava.tv. WebRTC ermöglicht es z.B. VideoChat mit einer oder mehrerer Personen nur mit dem Browser zu führen. Man benötigt dafür keine speziellen Software Clients mehr. Ein weiterer sehr großer Vorteil ist, dass die Kommunikation Peer-to-Peer stattfindet, d.h. die verbundenen Browser kommunizieren direkt miteinander und nicht über dafür bestimmte Server (WebRTC wird zur Zeit nur von Google Chrome, Opera und Firefox unterstützt). Mit "Hello" integriert sich Video/AudioChat in den Browser. Die Funktion ist jedoch noch nicht standardmässig freigeschalten, da "Hello" offiziell noch eine Beta Version ist. Die Freischaltung ist in 2 Minuten erledigt. In der Browser Leiste about:config eingeben und ENTER drücken. firefox34-hello-01 Es öffnet sich eine Hinweis. Man muss bestätigen, dass man Vosichtig ist. firefox34-hello-02 Als nächstes öffnet sich die config von Firefox. Hier sucht man durch eintippen in der Suchzeile loop.throttle. Die Einstellung loop.throttle muss auf false gestellt werden. firefox34-hello-03 Dies erreicht man durch einen Dopppelklick auf die Zeile. firefox34-hello-04 Jetzt muss Firefox einmal neu gestartet werden. Durch Rechts-Klick oben Rechts öffnet sich ein Dialog. Hier wählt man Anpassen. firefox34-hello-05 Es öffnet sich ein Fenster, in dem weitere Icons zu finden sind. Diese kann man durch einfaches ziehen in die Leiste befördern. Hier befindet sich auch das Icon für Hello. Mit Anpassen abschließen das Fenster schließen. firefox34-hello-06 Nun befindet sich oben Rechts ein Icon für Hello. Durch klicken auf das Icon öffnet sich ein kleines Fenster. Den darin enthaltenen Link kann man via Mail oder Chat an seinen Gesprächspartner schicken. Dieser gibt den Link ein und die Verbindung zwischen den beiden Browsern baut sich auf. firefox34-hello-07 Man wird über ein kleines Fenster im Browser gefragt, ob man Audio/Video für diese Sitzung freigeben möchte. Komfortabler geht das alles von statten, wenn man sich bei Firefox anmeldet. firefox34-hello-08 Bei der Anmeldung wird nur nach der E-Mail Adresse und einem Passwort gefragt. Mehr möchte Firefox nicht wissen. Es wird einmal eine Verifizierungsmail an das Postfach geschickt. Diese muss man einmal bestätigen. Wenn man nach der Anmeldung auf das Hello Icon klickt, kann man ein Adressbuch anlegen, so dass man sich mit dem Gesprächspartner direkt - ohne ihm den Link schicken zu müssen - verbinden kann. Eben wie bei vielen anderen Chatprogrammen auch. firefox34-hello-09 firefox34-hello-10 WebRTC kommuniziert Peer-to-Peer über verschlüsselte Sitzungen. Ein gezieltes Abhören wird dadurch auf jeden Fall erst einmal schwerer als bei servergestützten Diensten wie z.B. Skype. Firefox 34 ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar. Bei den großen Linux Distributionen über das normale Upgrade. Die Screenshots wurden mit elementary os 0.3 Freya Beta 1 erstellt. Links:

Linkparade 11.14

Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.
(Terry Pratchett, Schriftsteller)

Linkparade 10.14

Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller, als Ströme von Blut zu vergießen.
(George Gordon Byron, britischer Dichter)