Meine bevorzugte Distribution in neuer Version

elemetaryOS ist seit einigen Jahren meine bevorzugte Distribution. Letzte Woche kam die neue Version von elemetaryOS 5 Juno heraus. Die Installation läuft – wie üblich – einfach durch.

Ursprünglich wurde berichtet, dass ein neuer Installer die Vollverschlüsselung der Festplatte unterstützen soll. Dieser neue Installer ist jedoch nicht umgesetzt. Die Installation basiert weiterhin auf dem alten Ubiquity.

Der Desktop

Die SystemInfo

eOS 5 Juno basiert nun auf der aktuellen LTS (long term support) Version von Ubuntu 18.04 LTS. Dadurch das elemetaryOS immer auf der LTS Version basiert, habe ich als Anwender nicht den ständige Update Stress, wie bei anderen Distributionen. Ich habe die Gewissheit, die nächsten Jahre ein sicheres System zu haben. So wie es sich für ein Produktivsystem gehört.



elementaryOS 0.4 Loki hat noch Support bis April 2021
elementaryOS 5.0 Juno hat Support bis April 2023

Nach der Installation ist die Auswahl der Anwendungen sehr überschaubar. Viele andere Distributionen installieren unzählige Anwendungen im Voraus.

Diese minimale Softwareauswahl ist einer der Vorzüge von elementaryOS. Ich muss nach der Installation nicht alle unnötigen Anwendungen löschen oder installierte Anwendungen nach meinen Vorstellungen anpassen. Nein, ich kann gleich nach der Installation des Betriebssystems mit der Installation meiner bevorzugten Anwendungen beginnen.

Das Menü

Bei elementaryOS 5.0 wurde viel im Code optimiert und an vielen Stellen die Handhabung der optimiert. Einige Programme haben Funktionserweiterungen erhalten oder der Code wurde komplett bereinigt. Diese Massnahmen merkt man an vielen Stellen.

Das AppCenter

Im AppCenter sind alle aktuellen Anwendungen wie Office, Bildbearbeitung, PIM, etc. zu finden und mit einem Mausklick zu installieren. Natürlich funktioniert die Installation auch über die Konsole mit apt-get.

elementaryOS kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Nach dem Prinzip Zahle, was Du willst kann man den Entwicklern einen Preis für das Betriebssystem zukommen lassen. Bedenkt man, dass Windows oder MacOS richtig Geld konsten, so ist ein Preis von $10 – $30 nicht zu viel. Wer jedoch nichts bezahlen möchte, der klickt auf das Feld Benutzerdefiniert und gibt eine 0 ein. Dann kann man das ISO File kostenlos herunterladen.

für 0€ herunterladen

Download

Fazit: Evolution statt Revolution

Eine echte Revolution wäre der neue Installer gewesen, der die Festplattenverschlüsselung einbezieht. Es benötigt jedoch noch einige Zeit bis dieser fertig ist. Vielleicht kommt er mit einem der späteren Updates von Juno.

An vielen Stellen wurde die GUI und die Bedienung des Systems optimiert. Ich muss jedoch nicht sofort auf das neue Juno aktualisieren, sondern kann in Ruhe mein Loki weiter benutzen, da dieses ja noch Support bis 2021 hat. Echte Neuerungen sind nicht vorhanden, die mich zu einem sofortigen Update zwingen würden.

Wenn jedoch demnächst in der Familie oder bei mir eine Neuinstallation ansteht, kann ich ruhigen Gewissens die aktuelle Version Juno installieren.

Links:

https://medium.com/elementaryos
https://elementary.io/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.