Mein Desktop – XFCE

Auf meinen privaten Rechnern nutze ich Xubuntu, da der XFCE Desktop schlicht ist und auf viele Gimmicks der großen Desktops verzichtet. Nach der Installation von Xubuntu sieht der Desktop wie folgt aus. Das Bestreben der Xubuntu-Macher den Desktop etwas Mac Like zu machen, gefällt mir nicht. Aus diesem Grunde müssen einige Änderungen gemacht werden. Zuerst muss das dunkle Theme weg. Hierzu stelle ich das Erscheinungsbild auf Xfce-redmondxp. Damit wird das Farbschema geändert. Im nächsten Schritt wähle ich auch in der Fensterverwaltung RedmondXP. Damit werden die Fensterrahmen geändert. Im nächsten Schritt entferne ich die zweite Leiste, welche sich unten befindet und nur bei Mausberührung auftaucht. Dannach schiebe ich die Hauptleiste von oben nach unten. Ein anständiges Menü ist unten. Da die Symbole z.B. im Taskmanager nicht zu dem hellen Design passen, werden die Symbole geändert. Ich brauche auch nicht mehrere Arbeitsflächen. Daher wird die Anzahl auf 1 gesetzt und das Panel-Plugin zum Wechsel der Arbeitsflächen wird entfernt. In der Taskleiste entferne ich "Namen der Anwendung zeigen" und "Griff anzeigen". Dann tausche ich noch das Menüicon aus. Bei der Gelegenheit ändere ich auch noch die Anzeige der Uhr. Ich entferne den Rahmen und entferne die Datumsanzeige. Und fertig ist mein einfacher schlichter Desktop. Nun kann es an das Feintuning und die Programmauswahl gehen, aber das ist eine andere Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.